Menü schließen
Familienhund Welpen Hundewelpen aus Schleswig-Holstein
Hallo und herzlich willkommen, ich bin Adele, ich lebe mit Lina, Rune, Hemme, Lönne, Meike und Hendrik
im wunderschönen Hohenaspe in Schleswig-Holstein.
Zur Wurfplanung

Adele

Adele ist ein freundliches und ruhiges Wesen, die ihrer Rasse (Hof Wart) alle Ehre macht. Die Familie fällt genauso unter ihren Schutz, wie Haus und Hof. Unter den Begriff Familie schließt Adele aber im Zweifel alle Menschen mit ein, die einmal von uns aktzeptiert wurden. Mit fremden Kindern gibt es genauso wenig Probleme, wie mit den eigenen. In unserem weiteren Bekanntenkreis befanden sich einige Kinder, mit teils panischer Angst vor Hunden, bis sie Adele kennenlernten. Durch ihre ruhige und unaufdringliche Art hat sie bis jetzt noch jedem Kind die Furcht genommen. Seitdem wurde sie von den Therapeuten in unserem Freundeskreis scherzhaft zum Therapiehund gekrönt.
Sie macht grundsätzlich dem Ruf des "ostdeutschen" Hovawarts wirklich alle Ehre. Sie ist stark und ruhig, gelehrig und gehorsam, jedoch mit eigenem Kopf.

Kommen fremde Personen auf den Hof, werden sie von Adele lautstarkt verbellt. Sie meldet uns dadurch, dass Fremde das Grundstück betreten haben. Dies sorgt bei den meisten Menschen für einigen Respekt, so wie es von uns gewünscht ist. Es gibt hier je nach Person graduelle Unterschiede. In aller Regel wird vorne gebellt und hinten mit dem Schwanz gewedelt, was für sie und uns so viel bedeutet, wie 'Ich mag Dich, aber ich muss Dich melden!', bis hin zu wirklichem Gebell, wenn Adele die Person durch irgendetwas suspekt vorkommt. Bemerkenswerterweise hat sie hier einen ausgesprochen guten Instinkt, wie sich schon mehrfach herausgestellt hat.
Wird von einem Familienmitglied ein Besucher als "ok" freigegeben, holt sich Adele dann auch gern ein paar Streicheinheiten von dem neuen Freund ab - ohne noch irgendeine Form der Anspannung. Personen die einmal dazugehören, werden je nach Besuchshäufigkeit kaum bis gar nicht mehr gemeldet.
Die Streicheleinheiten werden aber natürlich trotzdem eingefordert.
Für sie ist es am Allerwichtigsten, sich bei Ihrer Familie aufhalten zu können, da wird sich auch gerne einmal vor Urlaubsfahrten hinter der Tasche im Kofferraum versteckt, Hauptsache sie würde auf keinen Fall vergessen.

Adele liebt ausgiebige Spaziergänge und ist auch für längere Fahrradtouren immer zu haben, wobei sie sich dann auch einmal von einer lebhafteren Seite zeigt.

Grundsätzlich benötigen wir für Adele keine Leine, weshalb diese in aller Regel auch zu Hause bleibt. Sie hört aufs Wort und auf sie ist zu 100% verlaß, obwohl sie rassetypisch durchaus ihren eigenen Kopf hat, den wir ihr auch immer mal wieder lassen. Sie besitzt nahezu keinen Jagdinstinkt, was es für uns einfach macht sie auch in der Natur ohne Leine laufen zu lassen.

Ihre Lieblingsplätze sind da, wo sie alles im Blick hat. Auf erhöhten Plätzen auf dem Hof oder im Flur direkt an der Eingangstür. Rassetypisch ist es Adele nahezu egal, ob es regnet, stürmt oder schneit. Es kam schon vor, dass sie auf dem Hof so zugeschneit war, dass man sie kaum noch erkenne konnte.
Sie ist eine Wächterin, das ist ihre große Aufgabe in unserer Familiengemeinschaft.

Auch ohne Tor und Zaun liegt sie stolz auf dem Grundstück und verlässt dieses nie selbst, um zu stromern oder mit Hunden zu spielen, die gerade mit ihren Besitzern das Grundstück passieren.

Daten:

Geboren am: 23. Januar 2013
Schulterhöhe: 64 cm
Rumpflänge: 73 cm
Brustumpfang: 74 cm
Farbe: Blond
NZB (Nachzuchtbeurteilung): bestanden am 1. Mai 2014
ZTP (Zuchttauglichkeitsprüfung): bestanden am 19. März 2017
Vater:Digger vom Askanierland HD-A2, blond, 67 cm, GT 87,5
Mutter:Garlett von dem Bördehof HD-A1, SM, 64 cm GT 81,25

HD-frei, A1 Hüfte
GT 84,38
SZG-Sieger 2012